Welcome to the WWII Forums! Log in or Sign up to interact with the community.

30th Infantry Division, Old Hickory

Discussion in 'Western Europe' started by Ruud, Mar 12, 2012.

  1. Ruud

    Ruud Member

    Joined:
    Feb 10, 2012
    Messages:
    916
    Likes Received:
    154
    Location:
    Maastricht Netherlands
    10.15 Uhr:
    Ia – Ia Armee:
    12.I.D. wird mit ersten Teilen morgen früh in Jülich und Düren eintreffen.
    Transportraum für das Heranführen soll bereitgestellt werden. Korps besitzt dafür ca. 30 to Kolonnenraum.
    10:15:Ia – Ia Armee
    First units of 12th Inf. Div will arrive in Jülich and in Düren
    Trooptransportunits have to be ready for this transport. The Corps has about 30 tons capacity.
    10.15 Uhr:
    Ia AOK – Ia
    Aufgefrischte Teile der 9.P.D. werden durch Armee herangeführt werden.
    Zuführung der 12.I.D. mit ersten Teilen ab morgen früh, 1 Batl. und 1 Pz.Jg.Kp. Ausladeraum Jülich –Düren. Korps stellt fest, ob Sturmgeschütz-Abt. 394 mit ihrer Besatzungsstärke für neue Geschützzuführung aufnahmefähig ist.
    10.15 Ia AOK-Ia
    Fresh units of 9th Panz.Div. Will be delivered by Armee.
    Transer of first units of 12th Inf. Div will arive tomorrow morning, 1 Battalion and 1 Panzerjäger Company to be unloaded in sector Jülich-Düren. Corps will find out of Stürmgeschutzabteiling 394 is receptive for new gunfeedmechanism taken in account the manning level of the crew
    11.00 Uhr:
    Meldet sich Major Caspari vom Ruhrstab Speer:Aufgabe: Evakuierung der Industrie. Major Caspari hat etwa 120 Lkw. zur Verfügung, die täglich aus Düren in den Raum Eschweiler fahren, um industrielle Güter zu bergen.
    Sie stehen auf der Hinfahrt für Transportaufgaben zur Verfügung. Die Dienststelle Major Caspari ist zu erreichen Jülich 581, Hausapparat 352, Vertreter Hptm. Voges. Sitz: Eisenbahnausbesserungswerkstatt Jülich.
    11:00: Major Caspari of Ruhrstab Speer reports: order : Evacuation of industry. Major Caspari has about 120 trucks at his disposal. They drive daily from Düren to sector Eschweiler to rescue industrial goods. They are available for transport on the way overthere.
    The post of Major Caspari can be contacted at Jülich 581, homenumber 352, contactperson Hauptman Voges. Office at Railroad repairshop Jülich.
    11.15 Uhr:
    Chef – Ia:
    Landesschützen-Btl. Schmidt mit 1 schweren Kp. (4 s.M.G., 3 s.Gr.W., 2 3,7 Pak) und 1 Schützenzug wird 49.I.D. unterstellt. Major Schmidt mit Btl.-Stab z.b.V. des Korps.
    11:15:
    Chief – Ia
    Landesschutz.Btl 'Schmidt', with 1 heavy company (4 heavy machineguns, 3 grenade launchers (Nebelwerfers?) and two 3,7 cm antitankguns and a infantry platoon at disposal of 49th Inf. Div.
    11.30 Uhr:
    Ia 116.Pz.Div. – Ia:
    Ia 116.Pz.Div. orientiert über eigene vordere Linie.
    Rechts wie gestern abend, links Bahnhof 1 km sw. Steinebrück, hart w. Steinebrück, Ziegelei, südl.
    Burtscheid, nach Norden zurückklappend auf Eisenbahnlinie Aachen – Eschweiler bis Höhe 192.
    Nochmaliger Auftrag: Verteidigung des Westwalles, wobei die zweite Linie unbedingt zu halten ist.
    11:30
    Ia 116th Panz. Div. - Ia
    Ia 116th Panz Div reports about own front line. At right still the same as last night. On the left the railroad one km southwest of Steinebrück, center Steinebrück, brickworks southern of Burtscheid, to the north falling back to railroadtrack Aachen- Eschweiler up untill Hill 192.
    Strickt order is to defend Westwall and hold second line firmly.
    11.45 Uhr:
    Ia – Ia 275.I.D.:
    275.I.D. muß sich selber avisierten Kolonnenraum für M.G.K.34 kümmern. Kolonnenraum wird vom Korps zugeführt.
    11:45
    Ia – Ia 275 Inf Div.
    275 Inf Div. has to take care of its own for transportroom claimed for M.G.K 34. Transportroom will be delivered from Corps.
    11.55 Uhr:
    Ia – Ia AOK:
    Ia gibt Lageorientierung.
    11:55
    Ia-Ia AOK
    Ia gives Statusreport.
    13.40 Uhr:
    Ia 116.P.D. – Ia:
    15 cm Munition wird von der Div. benötigt, desgleichen s.J.G.-Munition und panzerbrechende Waffen.
    13:40
    Ia 116th Panz.Div- Ia
    The divisions needs 15 cm Ammo, also ammo for s. J.G. and antitank ammo
    13.45 Uhr:
    K.G. – Kdr. 9.P.D.:
    K.G. bittet um Beschleunigung des Gegenstoßes und vor allen Dingen um Konzentrierung der
    Panzerkräfte in 2 Gruppen und beschleunigte Neuordnung seiner Verbände.
    Kdr. 9.P.D. weist auf die Schwierigkeiten hin, die dadurch entstanden wären, daß die Verbände in den letzten Tagen dauernd auseinander gerissen worden sind.
    K.G. betont noch einmal, daß die 9.P.D. nun endlich zum Gegenstoß antritt da Gegenstoß sonst zu spät kommt. Vollzugmeldung st an K.G. sofort nach Einnehmen der Bereitstellung zu erstatten.
    13:45
    KG -Cmdr 9th Panz Div
    KG requests to speed up the counterattack and most of all the concentration of the tankunits in two groups and a quick reorganisation of its units.
    Commander of 9th Panz Div. points out the troubles which occured because of the fact that the units were scattered constanly during the last few days.
    K.G. Stresses once again that the 9th Panz Div has to be prepared to start finally the counterattack or else the counterattack will be too late. Notification of completion had to be reported immediately as soon as this is finished.
    14.00 Uhr:
    Ia – Ia AOK:
    Für die Sturmgeschütz-Abteilung 394 werden 2 Sturmgeschütze benötigt
    14:00
    Ia – Ia AOK
    The Stürmgeschutzabteiling 394 needs 2 Stürmgeschutze.
    14.15 Uhr:
    Ia – Kdr. 9.P.D.:
    Der linke Abschnitt der 9.P.D. wird von 353.I.D. übernommen, der 2 Lds.Schtz.Btl. und das Btl.328
    voraussichtlich unterstellt werden. Trennungslinie: Zweifall für 353. Es muß festgestellt werden, ob das Btl.328 sich noch in der 1. Linie befindet, oder ob es auf die 2. Linie zurückgegangen ist, außerdem wieviel Pakgeschütze noch vorhanden sind.
    14:15
    Ia -Commander 9 Panz. Div.
    De left sector of 9th Panz. Div. is taken over by 353th Inf. Div. of which the 2nd Landesschutz.Ausb.Btl and Battalion 328 are subordinated as expected.
    We must find out if the Batl 328 is still in the first line or if they have retreated to second line and besides that how many antitankguns are available.
     
    KodiakBeer, Otto and Slipdigit like this.
  2. Ruud

    Ruud Member

    Joined:
    Feb 10, 2012
    Messages:
    916
    Likes Received:
    154
    Location:
    Maastricht Netherlands
    15.00 Uhr:
    Ia – Kdr. 9.P.D.:
    Lageorientierung.
    Statusreport
    Ld.Scht.Btl. I/9 kann angeblich nicht in Stellung gehen, da diese am Vorderhang liegt. Btl. hat Befehl, Stellung zu beziehen.
    Ia weist darauf hin, daß Btl. mit allen Mitteln vorzubringen ist Nach Aussage eines Frontläufers soll in Breinig Bereitstellung von 80 Panzern sein.
    Ia unterrichtet über beabsichtigtes Einschrieben Stab 353.I.D. und gibt beabsichtigte Trennungslinie durch.
    Ld.SCht.Btl I/9 can not get in position because this position is fronline. Battalion is ordered to take position.
    Ia point out that the battalion has to push forward with all units available. According to a report of a 'frontrunner' there are 80 tanksbrought into position in Breining.
    Ia informs about the intented enrollment of the Staff 353 I.Dvi and points out the intented dividing line.
    Es ist vorgesehen, 353.I.D. zu unterstellen:
    the intention is to subordinate to the 353 Inf Div:
    Gren.Btl.328 und 473
    Ld.Schtz.Btl. I/9
    Marsch-Btl. Nagel
    Sowie Rgt.Stab 253,
    mindestens 7 s.Pak (at least 7 anti tank guns)
    außerdem Rest Sich.Btl.547 mit vollem Btls.Stab,
    einem Zug Infanterie, 1 s.Kp. ( 2 3,7 Pak, 3 m.Gr.W., 4 s.M.G.).
    Technische Einzelheiten sind mit 9.P.D. zu klären. Übernahme spätestens 16.9., 06.00 Uhr. Gefechtsstand in Gegend nördlich Nideggen.
    Details have to be worked out with 9th Panz. Div. Subordination is to be at 16 september 06.00 hrs at the latest.
    HQ in sector north of Nideggen.

    15.10 Uhr:
    Ia – Ia 353.I.D.:
    353.I.D. wird auf linkem Korpsflügel eingeschoben. Linke Korpsgrenze wie bisher. Trennungslinie zu 9.P.D.: Schevenhütte – Jägerfahrt – Venwegen – Hahn – Schmidthof – Raeren (Orte für 9.P.D. ).
    15.10
    Ia to Ia 353 Inf Div/
    353Inf. Div. is transfered to left wing of Corps. Left border of Corps as untill now. Dividing line for 9th Panz. Div: Schevenhütte-Jägerfahrt– Venwegen – Hahn – Schmidthof – Raeren (places for 9th Panz. Div.
    15.30 Uhr:
    Chef – Armee-Chef:
    Orientierung.
    Armee-Chef unterrichtet über Einbruch bei linker Nachbar – Armee Raum Kruchten – Enzen – Mettendorf.
    15.30
    Chief-Chief Armee
    Situatoin report
    Chief Armee informs about breakthrough at left wing of Armee in sector Kruchten-Enzen-Mettendorf
    15.40 Uhr:
    Ia – Kdr. 9.P.D.:
    Feind sickert mit Infanterie durch Bunkerlinie bei Geisberg.
    Bunker nicht mehr durch III/6 besetzt. Dahinter z.Zt. 7 Sturmgeschütze.
    15:40
    IA – Commander 9th Panz Div.
    Enemy infantery seeps through bunkerline at Geisberg.
    Bunker not manned anymore by III/6 , behind that 7 Sturmgeschütze at the moment.
    16.00 Uhr:
    Ia – Ia 9.P.D.:
    Feind mit 10 Sherman und Infanterie aus Wald westlich Mausbach Richtung Ost. Starkes Artl.-Feuer. Bunker südlich Stolberg schon wieder verlassen.
    16:00
    ia – Ia 9th Panz. Div.
    Enemy infantry with 10 Shermantanks out of forrest west of Mausbach heading East. Heavy artillery fire. Bunker to south of Stollberg already left again.
    16.30 Uhr:
    Ia 275.I.D.:
    Feind gräbt sich vor Div.-Abschnitt ein. Feindl. Störungsfeuer. Artl.-Unterstützung durch rechten Nachbarn,
    der noch 4 Abteilungen hat, erbeten.
    16.30
    Ia 275th Inf Div. :
    Enemy digs in in front of divisions sector. Enemy herassing fire. Artillery support by our units on right wing.
    16.32 Uhr:
    Ia – Ia 116.P.D.:
    Feindl. Aufklärung südlich Aachen. Panzer- und Kfz.-Bereitstellung Eilendorf – Brander-Wald.
    16.50 Uhr:
    Kdr. 9.P.D.:
    Feind tritt mit 40 Panzern von Eilendorf Richtung Ost an. Z.Zt. angeblich noch nicht über
    Panzerhindernisse hinaus.
    16.32
    Ia -Ia 116th Panz.div:
    Enemy scout units southern Aachen. Tanks and other motorised units preparing at Eilendorf-Brander-Wald
    16:50
    Cmdr 9th Panz. Div.:
    Enemy advances with 40 tanks from Eilendorf heading East. Aperently they haven't crossed the anti-tank barriers yet/
    16.55 Uhr:
    O 1 – Ia 9.P.D.:
    Starkes feindl. Artl.- Granatwerfer - und Panzer-Feuer sowie Jabo-Einsatz auf rechtem Flügel der Div. Erhebliche Ausfälle. Bewegungen unmöglich. Mit Angriff wird gerechnet.
    16:55
    O1-Ia 9th Panz. Div.
    Heavy enemy artillery, grenade and tankfire and fighterplane attacks at right wing of divison. Substantial losses. Movement impossible, attack is to be expected.
    17.00 Uhr:
    K.G. – Kdr. 9.P.D.:
    K.G. befiehlt , endlich klare Verhältnisse bei der Div. zu schaffen und 2 Gruppen unter verantwortlichen Führern zu bilden, damit Kleckerei endlich aufhört.
    17:00
    KG-commander 9th Panz. Div.
    KG orders that finally things have to be made clear at Division and two groups have to be formed with responsible leaders, so messing around will be finished finally.
    17.18 Uhr:
    Ia – Ia 116.P.D.:
    Feind greift von Süden auf Burtscheid an. Artl.-Feuer auf Verlautenheide. Durchgabe Führerbefehl, daß
    Aachen Haus für Haus zu verteidigen ist.
    17.18
    Ia – Ia 116th Panz. Div :
    Enemy attacks from south to Burtscheid, Verlautenheide receiving artilleryfire.
    Order received from Führer:
    At order of the Führer Aachen is to be defended house by house.
     
  3. Ruud

    Ruud Member

    Joined:
    Feb 10, 2012
    Messages:
    916
    Likes Received:
    154
    Location:
    Maastricht Netherlands
    17.20 Uhr:
    9.P.D.:
    9.P.D. bisher 13 Panzer, 1 Pak vernichtet. 2 eigene Totalverluste, 1 bewegungsunfähig, 1 vorübergehend ausgefallen.
    1720 :
    9th Panz div: Up untill now 13 tanks, 1 anti-tankgun destroyed; we lost two units in total, one non manouvrable, one defect.
    17.55 Uhr:
    Chef – Armee-Chef:
    Pz.Jg.Abt. 10.SS-P.D. wird nach Heerlen vorgeführt. Sie bleibt Heer.Gru.-Reserve. Abtlg. Soll bei
    Durchbruch selbständig eingreifen. Div. soll Verbindung mit Abtlg. Aufnehmen.
    1755 Chief -Army Chief:
    Panzerjager Abteilung 10SS-PD will be directed to Heerlen. They will be reserve for Army Group. They have to react indenpendently at any enemy breakthrough. Division has to contact Abtlg.
    18.05 Uhr:
    Ia 49.I.D.:
    6 – 8 Panzer vor rechtem Flügel der Div. Das starke Feuer hält an.
    1805
    IA – 49 Inf Div.: about 6 to 8 tanks in front on right wing of Division. Heavy shelling continues.
    18.10 Uhr:
    Kdr. 9.P.D. meldet:
    Bei Mausbach durch Gefangenen-Aussage 9.am.I.D. festgestellt.
    2 Stoßrichtungen, eine auf Gressenich – Wenau, die zweite auf Stolberg –Hastenrath.
    1810:
    Commander 9th Panz. Div reports:
    a Prisoner stated at Mausbach we are dealing with 9th US Inf. Div.
    They use two routes to attack: first to Gressenich-Wenau, the second at Stolberg- Hastenrath
    18.55 Uhr:
    Ia 275.I.D.:
    Seit 18.30 Uhr Inf.-Angriff von Schin op Geul nach Norden.
    Div. hat hinter linkem Flügel ein Batl. Reserve, außerdem wirkt sie mit Artl. dort hin.
    1855
    Ia 275 Inf Div.
    Since 1830 the enemy attacks from Schin op Geul to the north/
    Division has one Battalion in reserve at left wing, and artillery lays fire in that direction
    19.30 Uhr:
    Ia – Ia 353.I.D.:
    1 Artl.-Abt. mit 3 Battrn. Zu je 4 Geschützen 12,2 (r) mit Zugmitteln und Bedienung werden 353.I.D.
    unterstellt.
    1930
    IA -IA 353 Inf. Div.
    1 artillery unit with 3 canons and aditional 4 12,2 cm guns with trailers and gunners are put under command of 353 Inf Div.
    19.40 Uhr:
    Chef – Kdr. 9.P.D.:
    21 7,5 Pak SFL der Pz.Jg.Abt. SS-Pz.Div “Frundsberg“ stehen in Heerlen griffbereit.
    1940
    Chief-Commander 9th Panz. Div.
    21 pieces 7,5 cm (Selfpropelled) antitankguns of Panzerjager Abteilung SS-Panz. Div. “Frundsberg” are in Heerlen ready for combat.
    20.15 Uhr:
    Chef AOK - Chef:
    Antransport der 12.I.D. mit ersten Teilen heute Nacht. Ende des Antransports voraussichtlich nach 30 Stunden.
    Verwendung: Beschleunigte Versammlung im Raum sw. Jülich, mit Spitzen bei Eschweiler. Beabsichtigter Einsatz zur Bereinigung der Lage ostwärts Aachen. Spätere Gliederung voraussichtlich 3.I.D. Vorne, dahinter 2.P.D.
    Am 18.9. voraussichtlich Zuführung neuer Kräfte im Raum weiter südl. Voraussichtliche
    neue Armeegrenze: rechts: Meerssen – Geilenkirchen – Erkelenz – Düsseldorf; links, Düren – Köln
    2015
    Chief AOK -Chief
    Arrival of first units of 12 th Inf Div tonight. The last units will arive within 30 hours.
    They have to gather in sector south west of Jülich as soon as possible, spearhead at Eschweiler.
    Intention is to clear the situation in sector eastern of Aachen. Later organisation will be :
    3 th Inf. Div at front and 2nd Panz. Div. behind them.
    At 18 september new units will arrive to sector southern of this sector. New army border will be tot the right: Meerssen-Geilenkirchen-Erkelenz-Dusseldorf, leftside: Düren-Köln.
     
    KodiakBeer likes this.
  4. Ruud

    Ruud Member

    Joined:
    Feb 10, 2012
    Messages:
    916
    Likes Received:
    154
    Location:
    Maastricht Netherlands
    20.45 Uhr:

    Ia 116.P.D. – O 1:
    A.A.116 meldet: Mausbach und Weißenburg feindbesetzt.
    Ia 116 Panz. Div -O1
    A.A. 116 reports : Mausbach and Weissenburg in enemy hands

    21.25 Uhr:
    Meldet sich Kdr. s.Art.Abt.460 beim Ia.
    3 Battrn. á 3 Geschütze s.F.H. 18 mit Mannschaften und Zugmitteln. 1200 Schuß Munition in Zuführung.
    Abt. wird der 9.P.D. unterstellt. Kdr. zum Div.Gef.Stand nach Luchen voraus.
    21.25
    Commander S. Art. Abtreiung 460 reports at Ia.
    3 batteries with each 3 heavy Howitzers , 18 crew and transport , 1200 rounds ammo are on the way.
    They will be under command of 9th Panz, Div. . Commander already to Luchen to commandpost.

    21.25 Uhr:
    Ia – O.Qu. Armee:
    Zum Antransport der 12.I.D. werden zugeführt 90 to Kolonnenraum, in Laufe der Nacht 60 to
    Kolonnenraum.
    Von der Heer.Gru. B, des weiteren von der 17.Lw.F.D. aller entbehrlicher Lkw.-Raum in den Wald südlich Niederzzier.
    21.25
    Ia to O.Qu. Armee
    To provide transport for 12th Inf. Div. a load capacity of 90 'tons kolonnenraum'will be available, in the comming night another 60 tons of Army groupe B and of 17th Luftwaffe Div. all available transport in forrest southern of Niederzzier

    21.30 Uhr:
    Ia – Qu:
    1.) 1.) Munition für s.Art.Abt.460 und Sprit.
    2.) 2.) Antransport für 12.I.D.
    3.) 3.) 8 Geschütze 7,62 (r) für 49.I.D.
    4.) 4.) 4 Geschütze 12,2 (r) für 49.I.D.
    5.) 5.) 3 Battrn. 12,2 (r) für 353.I.D.
    21.30
    1a to Qu

    1. ammo for Heavy Art. Abt. 460 and fuel

    2. Transport for 12th Inf. Div.

    3. 8 guns 7,62 cm for 49th Inf. Div.

    4. 4 guns 12,2 cm for 49th Inf. Div

    5. 3 batteries 12,2 cm for 353 Inf. Div
    21.40 Uhr:
    Ia – Ia 9.P.D.:
    Unterstellung der s.Art.Abt.460. Meldung des Abt.Kdrs. bei der Div. erfolgt umgehend. Abt. wird morgen früh in Stellung sein.
    21.40
    Ia to Ia 9th Panz. Div
    Subordination of Heavy Art. Abt. 460, commander will report as soon as possible, Abt will be in position tomorrow morning.
    22.00 Uhr:
    Ia 12.I.D. – Ia:
    Erste Teile 12.I.D., 1 Batl, 1 Pz.Jg.Kp, voraussichtlich morgen früh eintreffend. Bereitstellungsraum sw. Jülich (s. Korpsbefehl). Fernmündl. voraus.
    22.00
    Ia 12 In Div.-Ia
    First units of 12th Inf. Div., 1 battalion , 1 PanzerJager Kompanie expected to arrive tomorrow morning. Will be in position south west of Jülich.

    23.00 Uhr:
    Chef AOK – Chef:
    Wegen geringer Entfernung zum Bereitstellungsraum der 12.I.D. werden nur 60 to Kolonnenraum zur Verfügung gestellt. (Dieses weiter Ia an Qu.).
    23.00
    Chief AOK to Commander:
    becaus of minor distance to positioning of 12th Inf Div. only 60 tons 'kolonnenraum' will be available.
    23.00 Uhr:
    Ia Gruppe Jungklaus meldet: Eintreffen auf bisherigem Gefechtstand 353.I.D. in Ellen und Übernahme bisheriger Aufgabe 353.I.D.
    23.00
    Ia Group 'Jungklaus' reports: we arrived at strongpoint 353th Inf. Div. in Ellen and take over present task of 353 Inf. Div.

    23.30 Uhr:
    Ia 275.I.D. – Ia:
    20.15 Uhr Feindangriff bei Meersen. Feindpanzer bei Amby und westl. Meersen festgestellt.
    23.30
    Ia 275 Inf. Div-Ia:
    At 20.15 the enemy started attack heading Meerssen. Reports of enemy tanks at Amby and to west of Meersen. (Map)

    23.35 Uhr:
    Ia 353.I.D. – Ia:
    Im Div.Stab 353 wahrscheinlich Fleckfieber.
    23.35
    Ia 353Inf Div.
    In staff of 353 probably Typhus outbreak
    23.45 Uhr.
    Ia 275.I.D. – O 1:
    Bei dem Vorstoß von Schin op Geul nach Norden hatte es sich eher um Aufklärungsvorstoße, als um einen Angriff gehandelt. Sie wurden im Artl.-Feuer zerschlagen.
    23.45
    Ia 275 Inf. Div-O1:
    It looks like the enemy movement from Schin op Geul to the north was more an reconmission instead of an attack. It was nutralised with artilleryfire.
     
    Slipdigit likes this.
  5. Ruud

    Ruud Member

    Joined:
    Feb 10, 2012
    Messages:
    916
    Likes Received:
    154
    Location:
    Maastricht Netherlands
    KodiakBeer likes this.
  6. Ruud

    Ruud Member

    Joined:
    Feb 10, 2012
    Messages:
    916
    Likes Received:
    154
    Location:
    Maastricht Netherlands
    Last edited: Mar 21, 2017
    KodiakBeer likes this.
  7. Ruud

    Ruud Member

    Joined:
    Feb 10, 2012
    Messages:
    916
    Likes Received:
    154
    Location:
    Maastricht Netherlands
    23.50 Uhr:

    Arko/Hilfsoffizier:

    1.) 1.) s.Art.Abt.460 wird morgen früh feuerbereit sein. Mun.-und Sprit-Empfangen läuft.

    2.) 2.) 8 7,62 (r) bei 49.I.D. werden erst morgen abend feuerbereit sein.

    3.) 3.) 4 12,2 werden in Euskirchen abgeholt.

    23:50

    1. s. Artillery Abteiling 460 will be ready tomorrow morning, receiving Ammo and fuel

    2. eigth 7,62 cm in 49th Inf. Div. will only be ready tomorrow evening.

    3. Four 12,2 cm will be delivered from Euskirchen
    K.T.B. LXXXI.A.K. 16 September 1944

    01.35 Uhr:

    Qu. meldet, daß 500 Schuß Munition für s.Art.Abt.460 zugewiesen und ganz in der Nähe abzuholen sind.

    Qu reports : 500 pieces ammo are assigned to s. Art. Abt 460 adn can be collected nearby

    02.10 Uhr:

    Ia – Hptm. Stein:Munition für 15,2 (r) und 10 cm Kanonen ist nicht vorhanden und wird auch kaum zugeführt werden können.

    Zum Transport des Rgt. Muninger kann das Korps 30 to Kolonnenraum zur Verfügung stellen. Außerdem ist anzustreben daß von dem Armee-Kolonnenraum noch 10 – 20 to abgezweigt werden.

    02.10

    Ia -Hauptman Stein: Ammo for 15,2 and 10 cm canons is not available and could also hardly be delivered if available. For the transport of Regiment Munninger the Corps can deliver 30tons transport and besides this also 10 -20 tons from Armee.

    02.25 Uhr:

    Ia – 49.I.D.:

    Auftrag, mit den 2 neu heranzuführenden Batln. die Lücke zu schließen bezw. gegebenenfalls

    Angriffsweise die Verbindung mit rechtem Nachbarn wieder Herzustellen.

    Ia gibt Anweisung, wie Batle. In den Div. Abschnitt hineingeführt werden sollen und Aufschluß über

    Gliederung der beiden Batle.

    02.25

    Ia to 49 Inf. Div:

    Ordet: close the gap with the two new battalions assigned to you and try to re-establish contact with our units on right flank via an attack.

    Ia points out how the units will enter the sector of the Division and how they will be deployed.

    03.25 Uhr:

    Ia 9.P.D.:

    Feind stellt sich mit etwa 60 Panzern und starker Infanterie zwischen Mausbach und Diepenlichen bereit.Da gleichzeitig Panzermeldung sw. Schevenhütte (21.30 Uhr) und bei Jägerhaus (südl. Zweifall) vorliegen, zeichnet sich ein sehr breiter Stoß nach Norden und Nordosten für den 16.9. ab. Feuerüberfalle im Raum Eschweiler.

    03.25

    Ia- 9th Panz. Div:
    Enemy deploying about 60 tanks and large infantry units between Mausbach and Diepenlichen Because at the same moment reports were made of tanks south west of Schevenhütte (21.30) and at Jagerhaus (southern of Zweifall) it is clear that a large push to the north is to be expected at 16th september. Artillery barage in sector Eschweiler

    04.45 Uhr:
    Ia – Ia und Kdr. 9.P.D.
    Lageschilderung.
    Inf.Btl.473 bleibt als Nahtreserve in Gegend Fahnich der 9.P.D. unterstellt.
    05.00 Uhr:
    Morgenmeldung 275.I.D.:
    Aufklärung im gesamten Abschnitt vorgetrieben. Ein gewaltsames Aufklärungsunternehmen läuft im Raum
    Alt-Valkenburg.

    04.45
    Ia to Ia and Commander 9th Panz. Div.
    Statusreport.
    Infantery Battalion 473 remains as reserve under command of 9th P.D.
    05:00 Morningreport:
    Reconmissions in whole sector accomplished, a fierce reconmission still going on in sector Oud Valkenburg


    05.20 Uhr:
    Morgenmeldung an O 1 AOK 7:
    275.I.D., 49.I.D.: k.b.E.
    116.P.D.: Lebhaftes feindl. Art.-Störungsfeuer, sonst k.b.E.
    9.P.D.: Während der Nacht Bereitstellung des Feindes mit 40 – 60 Panzern und starker Infanterie in Mausbach.
    Art.-Feuerüberfälle Raum nördl. Mausbach und westl. Eschweiler.
    Mit feindlichem Angriff auf Eschweiler bei Tagesanbruch wird gerechnet.

    05.20
    Morningreport to O1 AOK7, 275 Inf Div, 49 Inf Div :
    116 Panz. Div: receiving a lot off incoming enemy artillery
    9 Panz. Div.: during the night enemy gathered 40 to 60 tanks and large infantry units in Mausbach
    incoming artillery in sector north of Mausbach and western of Eschweiler
    An enemy attack on Eschweiler is expected at dawn.



    05.30 Uhr:
    353.I.D. meldet auf Anfrage, daß Geschütze noch nicht eingetroffen sind. Abholkommando unterwegs.
    05.30
    353 Inf Dic. Reports : artillery guns still not arrived, retreiving units on their way


    05.30 Uhr :
    Ia – Ia 116.P.D.:
    Feind bei Verlautenheide mit Stoßtrupps durch den Westwall steht an den Bunkern hart sdl.
    Verlautenheide. Landesschützen haben nicht gehalten. Div.-Erkundungszug zur Aufklärung und Sicherung angesetzt.
    05:30
    Ia to Ia 116th Panz. Div.:
    Enemy spearhead entered Westwall at Verlautenheide and has taken bunkers southern of Verlautenheide. The units of the Landesschutzen could not hold positions. Reconunits deployed for reconmission and to secure positions.
     
    KodiakBeer likes this.

Share This Page